Das Strandhotel-Sylt Tagebuch unseres Hotels:

An dieser Stelle möchten wir Ihnen Aktuelles, Anekdoten des Hotels oder einfach nur ein paar persönliche Dinge rund um das Strandhotel Sylt, Wenningstedt und den Alltag auf Sylt erzählen...

Alles ist Weiß - innen wie außen!

04.02.2021

Gestern hat uns die Natur mit 18 Stunden ununterbrochenem Schneefall beschenkt, es ist gerade wunderschön sauber, still, friedlich und nahezu unberührt. 

Das Strandhotel ist ein Lichtblick im dunklen Wenningstedt. Auf diesem Bild wird deutlich, wie wenig Menschen aktuell auf Sylt sind, die Straßen sind leer, die Häuser sind dunkel, keine geparkten Autos, keine Fußgänger, keine Spuren im Schnee.

Was geschah im Lockdown?

Die letzten drei Monate haben wir genutzt, um das große Haus (die Seite, wo sich die Rezeption befindet) einmal komplett zu streichen. 18 Räume, 19 Bäder, 48 Türen und Türzargen plus Flure und Treppenhaus, 150 Liter Farbe, 20 Liter Lack und 900 Arbeitstunden. Aber es hat sich gelohnt, jetzt ist wieder alles schön weiß!

Umso mehr freuen wir uns auf Ihren Besuch! Bis hoffentlich ganz bald!

Ihre Familie Welsch 

COVID-19: Wiedereröffnung frühestens am 15. Februar 2021

23.01.2021

Auf der vorgezogenen Ministerpräsidenten-Konferenz am vergangenen Mittwoch wurde das  touristische Reiseverbot ist bis zum 14. Februar 2021 verlängert. Entsprechend sind alle Buchungen bis Mitte des Monats Februar 2021 von amtswegen storniert. Das geschieht nach derzeitigem Rechtsverständnis für den Gast kostenfrei.

Bislang wurde kein neuer Termin genannt, wann die nächste Ministerpräsidenten-Konferenz stattfinden soll. Der Logik der letzten Male nach, sollte der Termin aber spätestens am 10. Februar 2021 stattfinden. 

 

Da wiederholt Unklarheit besteht, was geschieht, wenn Sie jetzt eine Buchung für die Zukunft hier bei uns im Strandhotel vornehmen, mache ich hier gerne noch mal eine Zusammenfassung: 

Wenn es – wie aktuell – für Ihren Reisetermin wieder/immernoch ein touristisches Reiseverbot geben sollte, wäre Ihre Buchung von amtswegen storniert. Wenn es wie im September/Oktober 2020 wieder kleine Risikogebiete geben sollte, und Sylt wäre ein Risikogebiet, wäre die Buchung auch wieder von amtswegen storniert. Das beides ist nach derzeitigem Rechtsverständnis für den Gast kostenfrei.

Wenn hingegen Ihre Heimat zum Risikogebiet erklärt werden würde, müssten Sie sich testen lassen, um reisen zu dürfen. Wenn Sie sich nicht testen lassen wollen oder einfach nicht verreisen möchten, würden dann unsere ganz normalen AGBs greifen. Das heißt Sie müssten 80% zahlen, für die Nächte, welche wir nicht erneut vermieten können.

COVID-19: Wiedereröffnung frühestens am 01. Februar 2021

06.01.2021

Nun ist es amtlich, das touristische Reiseverbot ist bis zum 31. Januar 2021 verlängert worden. Entsprechend sind alle Buchungen bis Ende des Monats von amtswegen storniert. Das geschieht nach derzeitigem Rechtsverständnis für den Gast kostenfrei.

Der neue Termin für die nächste Ministerpräsidenten-Runde wurde für Dienstag, den 26.01. festgelegt. Das ist der Zeitpunkt, an welchem wir erfahren, wie es nach dem 31.01. weiter geht.

COVID-19: Wiedereröffnung frühestens am 10. Januar 2021

03.12.2020

Auch wenn die rechtsverbindlichen Erlasse und somit die verbindliche Umsetzung unserer Landesregierung immer länger auf sich warten lassen, ist davon auszugehen, dass Schleswig-Holstein der Vorgabe der Bundesregierung grundsätzlich folgen wird.

Das heißt, dass wir vor dem 10. Januar 2021 nicht öffnen werden dürfen.

Somit wünsche ich Ihnen allen eine sehr spezielle, vielleicht aber auch besonders besinnliche Weihnachtszeit! Auf ein hoffentlich baldiges Wiedersehen! Das ist mein größter Weihnachtswunsch!

nach oben ▲